INFORMATION ZUM SPORTABZEICHEN

Deutsches Sportabzeichen

Das Sportabzeichen kann jeder machen, der gesund und fit ist – von 8 bis 80 plus.

Um das Sportabzeichen zu erlangen, müssen sportliche Leistungen in fünf verschiedenen Blöcken absolviert werden: Schwimmen, Springen, wie zum Beispiel Hoch- und Weitsprung; schnelles Laufen von 50 bis 1000 Meter je nach Altersgruppe; Werfen und Ausdauer; 2000 oder 3000Meter-Lauf oder 7 Kilometer Walking. Je nach Altersklasse muss eine bestimmte Weite oder Zeit erreicht werden. Belohnt werden erfolgreich teilnehmende Kinder mit einer Urkunde und einem Abzeichen. Erwachsene erhalten ebenfalls eine Urkunde und je nachdem, wie oft sie schon zum Sportabzeichen angetreten sind, die Anstecknadel in Bronze, Silber oder Gold.
Das Sportabzeichen hat Tradition seit 1912 und bis 2001 haben in ganz Deutschland rund 24 Millionen Menschen daran teilgenommen. Prominente Vorbilder gibt es auch. Bundespräsident Köhler legt jedes Jahr gemeinsam mit seiner Frau das Sportabzeichen ab, das übrigens zu den Ehrenabzeichen der Bundesrepublik gehört.

 

Sportabzeichen 2017

Zur Zeit wird kein Sportabzeichen abgenommen. Möglichkeiten gibt es erst wieder im Laufe des Sommers in den Übungsgruppen Kinderturnen.

 

 

 

 


 

 Chronik zum Sportabzeichen in der PSV-Turnabteilung - Kinder-Leichtathletik

Sportabzeichen 2014 

PSV Kinder-Leichtathletik: Fleißig trainiert für Gold, Silber, Bronze

Das Sportabzeichen ist ein absolutes „Muss“. Zumindest für die Kinderleichtathletikgruppe des PSV Reutlingen.

Und deshalb wird auch in jedem Jahr fleißig dafür geübt: Starts über 30 und 50 Meter, Zonenweitsprung und Weitwurf, Seilspringen und Standweitsprung sind genauso feste Bestandteile in den Leichti-Stunden wie das Ausdauer-Training für die 800-Meter und 1000-Meter-Strecken. Das Üben im vergangenen Jahr hat sich gelohnt. 45 Sportabzeichen konnte Trainerin und Sportabzeichen-Prüferin Monika Toman-Banke an die erfolgreichen Sportler überreichen. 13 mal Gold, 14 mal Silber und 12 mal Bronze erreichten die Mädchen und Jungen im Alter von 7 bis 17 Jahren. 3x Gold und 3x Silber ging an erwachsene Teilnehmer. Für die jüngsten Kinder und für Kinder, die gerade ins Training eingestiegen sind, gab es ein Kinderleichtathletik-Abzeichen – als Ansporn. Das Sportabzeichen ist seit 2013 variantenreicher, aber auch etwas schwerer geworden. Und deshalb wird auch 2015 wieder fleißig dafür trainiert werden.

Bericht: Dr. Monika Toman-Banke

 Sportabzeichen in der Kinderleichtathletik 2012 und 2013

NACH DEM SPORTABZEICHEN IST VOR DEM SPORTABZEICHEN

Diese Bilanz kann sich sehen lassen: im vergangenen Jahr haben 60 große und kleine „Leichtis“ des PSV Reutlingen das Sportabzeichen erhalten, darunter 21 , die zum ersten Mal die sportliche Prüfungen im Schwimmen, schnellen und ausdauernden Laufen, Springen und Werfen geschafft und damit Bronze erhalten haben. Die Auszeichnung in Silber erhielten acht Kinder, die zum zweiten Mal erfolgreich, und Gold ging an sieben Nachwuchssportler, die zum dritten Mal mit Erfolg angetreten waren. Darüber hinaus konnte Übungsleiterin und Sportabzeichenprüferin Monika Toman-Banke 14 Wiederholungsgold verleihen. Einige der jugendlichen Leichtathleten waren schon das sechste, siebente, achte und eine 16-Jährige schon das neunte Mal bei den Prüfungen dabei. Für die rund 20 jüngsten Nachwuchssportler, die für viele Anforderungen einfach noch zu jung waren, gab es eine Teilnehmer-Urkunde.

Bericht: Dr. Monika Toman-Banke

NEUERUNGEN BEIM SPORTABZEICHEN

Im Jahr 2013 stehen einige Neuerungen an. Schon für Sechs- und Siebenjährige gibt es nun altersgerechte Anforderungen, wer Bronze, Silber oder Gold erhält, entscheidet nicht mehr die Anzahl der Wiederholungen sondern der erreichte Punktestand, die Übungen wurden nach sportwissenschaftlichen Erkenntnissen erweitert und nach den koordinativen und konditionellen Fähigkeiten – Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit – geordnet. Für die Prüfer bedeutet dies Mehraufwand, für die Sportabzeichen-Anwärter vielfältigere Möglichkeiten. Die Kinder der PSV-Kinderleichtathletik haben mit den Vorbereitungen für das Sportabzeichen 2013 schon angefangen. Denn für Gold im Seilspringen müssen zum Beispiel Siebenjährige 25 Grundsprünge vorwärts ohne Unterbrechung meistern. Nach den Osterferien geht es dann mit dem Training auf dem Sportplatz weiter. Und auch hier heißt es dann: Üben, üben, üben. (mtb)

Die Sportabzeichen-Saison 2012

2012 gab es kein gemeinsames Sportabzeichen-Wochenende. Aber in den einzelnen Übungsgruppen wurde und wird trotzdem fleißig trainiert und auch schon das Sportabzeichen abgenommen.
Sportabzeichen 2009
Das ganze Jahr über wurde in den verschiedenen Sportgruppen der PSV-Turnabteilung wieder für das Sportabzeichen trainiert. Sowohl in den Kinderturngruppen der Hohbuch-Turnhalle unter der Leitung von Kirstin Walz, wie auch in den Leichtathletik-Gruppen der "www.Kinderleicht-Athletik.de" um Dr. Monika Toman-Banke.

Die SPORTABZEICHEN-VERLEIHUNG fand dann
am 10. Dezember 2009, in der Uhlandhöhe,
gemeinsam mit dem Jahresabschluss der Übungsleiter und der Verleihung des "PLUSPUNKT GESUNDHEIT" an die PSV-Turnabteilung statt.
Sportabzeichen-Wochenende vom 12. - 14. Juni 2009
Veranstaltet wurde das Sportabzeichen-Wochenende von Dr. Monika Toman-Banke und der PSV-"www.kinderleicht-athletik.de"
Am Freitag, 12. Juni wurde auf der Rindenschrotbahn im Sportpark Wasenwald 7 km gewalkt. Am Samstag, dem 13. Juni konnten vormittags auf dem AEG-Sportplatz die leichtathletischen Disziplinen abgelegt werden. Und am Sonntag, 14. Juni von 8-10 Uhr im Freibad Reutlingen die Schwimmdisziplinen.
Wer zu diesem Termin nicht immer dabei sein konnte oder es langsamer angehen wollte, für den gab es bis in den Herbst hinein weitere Möglichkeiten mit Frau Dr. Monika Toman-Banke auf dem AEG-Sportplatz donnerstags von 18 bis 19.30 Uhr beim Sportabzeichen-Treff für Erwachsene zu trainieren und das Sportabzeichen abzulegen.